Verein

Entstehungsgeschichte des Vereins

Der  Verein  für  Kleinkindförderung in der Gemeinde Edingen-Neckarhausen wurde im Jahr 2004 aus einer  Elterninitiative heraus gegründet.

 

Für Kinder unter drei  Jahren sollte ein Ort der Begegnung geschaffen werden, darüber hinaus den Eltern der Wiedereinstieg zurück in die Arbeitswelt ermöglicht werden.

Kinderkrippe Vogelnest

Die Vogelnest-Krippe vergrößerte sich in den vergangenen 13 Jahren hinsichtlich der Öffnungszeit, räumlich und auch im Hinblick auf die Gruppengröße der Kinder.

 

Die Kinderkrippe ist inzwischen über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt und anerkannt.

 

Viele Hürden und Hindernisse wurden seither mit Hilfe engagierter Eltern und dem Team der Erzieherinnen und pädagogischen Fachkräfte gemeinsam bewältigt.  

 

Deshalb können wir heute mit Stolz mit auf das Geleistete zurückblicken und mit Zuversicht die Zukunft planen.

 

Träger der Kinderkrippe ist der  Verein zur Kleinkinderförderung Vogelnest, vertreten durch den Vorstand. Die Einrichtung  finanziert sich durch die Zuschüsse der Gemeinde, die monatlichen Betreuungsbeiträge der Eltern, Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Vorstandsorganisation

Der Vorstand wird jedes Jahr neu gewählt und setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen. Nach Bedarf formieren sich außerdem noch themenbezogene Teams, die an speziellen Aufgaben arbeiten. Durch diese Organisationsstruktur versucht das Vogelnest für die Talente und Ideen der Mitglieder offen zu sein.

Organisationsstruktur

Der Verein Vogelnest wurde im Jahr der Gründung 2004 vom Jugendamt als Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 SGB VIII anerkannt.

Mitgliedschaft

Vorteile für Mitglieder:

  • Günstigere Krippenbeiträge
  • Bevorzugung bei Vergabe von Krippenplätzen
  • Ermäßigte Kursbeiträge bei Angeboten im Vogelnest

Der Mitgliedsbeitrag beträgt EUR 24 im Jahr. Er hilft uns, Aktivitäten zu erhalten, zu verbessern und auszubauen. Weiterhin ist der Verein auf Spenden angewiesen, um Anschaffungen für die Krippe zu ermöglichen.