Krippe

Unser Betreuungsangebot

Im Vogelnest werden Kinder ab neun Monaten bis zum Kindergarteneintritt betreut. Insgesamt können bis zu 24 Kinder in zwei Gruppen aufgenommen werden.

 

Die Krippe ist von 7:00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. 

Folgende Betreuungszeiten können vereinbart werden:

 

Vormittagsbetreuung

von 7:00 bis 14:00 Uhr an fünf Werktagen (Mo-Fr)

 

Ganztagsbetreuung

von 7:00 bis 17:00 Uhr an fünf Werktagen (Mo-Fr)

Fachkräfte

Beide Gruppen werden immer von zwei Fachkräften betreut.

 

unsere Buntspecht-Gruppe

(Halbtagsgruppe im Erdgeschoss):

 

Bernadette (Mia) Hufnagl

(staatlich anerkannte Erzieherin, Heilpädagogin), Krippenleitung

 

Despina Meyer (derzeit in Elternzeit)

(staatlich anerkannte Erzieherin), stellvertretende Krippenleitung

 

Barbara Sturm

(annerkannte Fachkraft)

 

Genet Wago (Erzieherin)

 

die Rotkehlchen-Gruppe

(Ganztagsgruppe im 1. Obergeschoss):

 

Christine Greiner-Lauble

(staatlich anerkannte Erzieherin)

 

Eugénie Petzold

(Tagesmutter mit Fachkraftanerkennung gemäß §7 Abs.2 KiTaG (Kindertagesbetreuungsgesetz))

 

Monique Braun (aktuell stellvertretende Krippenleitung)

(Heilerziehungspflegerin)

 

 

Zum Team gehört Mauricio (Mauri) Nunez Salazar, der sich um das Mittagessen und um die Reinigung der Räumlichkeiten kümmert.

Essenszeiten

Das gemeinsame Essen spielt eine wichtige Rolle im Tagesablauf. Es gibt in der Zeit von 08:30 bis 09.00 Uhr ein gemeinsames Frühstück. Das Mittagessen wird vor Ort in der Vogelnestküche frisch von Mauri zubereitet. Großen Wert wird auf die Verwendung von Bio- und Vollkornprodukten gelegt. Jedes Kind darf sich zum zweiten Geburtstag ein Essen wünschen.

Das Essensgeld ist nicht im monatlichen Beitrag enthalten. Das Vogelnest nimmt an der Fit Kid Aktion des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz teil (www.fitkid-aktion.de).

Tagesablauf

Ein Tag im Vogelnest bedeutet eine ganzheitliche Erziehung und Förderung der Kinder. Die Erzieherinnen legen Wert auf einen rhythmisierten Tagesablauf. Rituale und Wiederholungen geben den Kindern Halt und dienen als Orientierungshilfe. Aus diesem Grund ist der Tag immer gleich organisiert und enthält folgende Elemente: Frühstück, freies Spielen, Morgenkreis, Spiel im Freien, Mittagessen und Mittagsruhe.

Förderungs-Schwerpunkte

  • Rhythmische Erziehung mit singen, klatschen, tanzen, Kreis- und Fingerspielen
  • Bewegungsfreude soll durch das Spiel im Freien sowie mit einer Bewegungsbaustelle gefördert werden
  • Kreatives Spiel wird durch Verkleiden und "wandelbare Spielmaterialen" angeregt
  • Aufbau von sozialen Kompetenzen durch gemeinsames Spiel und Rollenspiel
  • Bücher anschauen und vorlesen

Diesen Bedürfnissen möchten wir durch die Auswahl und das Angebot der Spielmaterialien gerecht werden. Wir folgen den Grundsätzen "weniger ist oft mehr" und "wandelbare Spielmaterialien und gute Qualität sind "fertigen" Spielzeugen und kurzlebigen Materialien vorzuziehen." So finden sich in unserer Krippe neben klassischem Spielmaterial wie Bauklötzchen, Fahrzeugen, Puppen, Plüschtieren, Puzzles, Steckspielen auch Alltagsgegenstände wie Tücher, Hüte, Körbe, Geschirr und Naturmaterialien. Bei aller Aktivität haben die Kinder aber auch die Möglichkeit, sich in einer Kuschelecke oder in unserem Ruheraum auszuruhen.

Zusammenarbeit von Krippenteam und Eltern

Das Krippenleben gestaltet sich im Wesentlichen in der Zusammenarbeit von Team und Eltern. Diese Zusammenarbeit ist wichtig und daher ist die elterliche Mitarbeit auch ein fester Bestandteil des Krippenalltags. Hierzu werden Dienste an Eltern abgegeben und Aktivitäten gemeinsam geplant und durchgeführt. Elternmitsprache, Elternmitarbeit und Austausch der Eltern untereinander ist für unsere Arbeit daher von besonderer Wichtigkeit.

Krippen-Konzept

Die Krippenarbeit ist in einer Konzeption fixiert, die als Arbeitsgrundlage verstanden wird. Hier können die Erziehungsgedanken und die Ziele der Einrichtung nachgelesen werden.

Krippenplatz-Voraussetzung

Voraussetzung für einen Platz im Vogelnest ist die Mitgliedschaft im Verein und der Wohnort innerhalb der Gemeinde. Kinder aus anderen Gemeinden werden aufgenommen, sofern freie Plätze vorhanden sind. Gerne kann das Vogelnest besucht werden, bitte hierzu einen Termin mit der Krippenleitung vereinbaren. Für die Aufnahme auf die Warteliste lassen Sie uns eine unverbindliche Bedarfsanmeldung zukommen.

Betreuungskosten

Derzeit betragen die monatlichen Betreuungskosten (Stand 01.09.2017):

     
  5 Vormittage (7:00 - 14:00) 5 ganze Tage (7:00 - 17:00)
1. Kind 375,00 EUR 536,00 EUR
2. Kind 279,00 EUR 399,00 EUR
3. Kind 189,00 EUR 270,00 EUR
4. Kind   75,00 EUR 108,00 EUR
     

Dazu kommt das Essensgeld in Höhe von z. Zt. 55,00 Euro monatlich.

 

Nicht-Vereinsmitglieder zahlen einen Aufschlag von 25% zu den monatlichen Betreuungsgeldern.