Aktivitäten 2010

Alle Jahre wieder: Waffeln und Basteln beim Kinderweihnachtsmarkt



Auch in diesem Jahr beteiligte sich das Vogelnest wieder mit einem Stand beim nunmehr 3. Kinderweihnachtsmarkt in Neckarhausen am vergangenen Sonntag. Das Vogelnest-Bastelteam teilte sich wieder ein Zelt mit dem St. Andreas-Kindergarten Neckarhausen. Diesmal konnten die Kinder bei uns lustigen Wichtelmännchen mit Zapfenbauch und Pappkopf ein Gesicht geben und anziehen. Jedes Männchen erhielt einen weiten Mantel, einen spitzen Hut, ein Gesicht und vielleicht noch einen langen Rauschebart. Das I-Tüpfelchen für jedes Männchen bildete der mit glitzernden Sternen und Schmucksteinchen verzierte Hut sowie die elastische Aufhängung, die die lustigen Gesellen auf- und abhüpfen lassen und alle zum Lachen bringen können.

Und natürlich gab es für alle Naschkatzen unsere Waffeln, die sich wieder einiger Beliebtheit erfreuten – auch unser Bundestagsabgeordneter Lothar Binding wusste sie bei seinem Besuch an unserem Stand zu schätzen.

Trotz der Kälte war bei uns immer was los und die Stimmung entsprechend gut. Wir erzielten einen Erlös von knapp € 200, der wieder in die Finanzierung unseres Außengeländes fließen wird. Wir danken allen Käufern und Spendern.

 

09.12.2010

 

Erste Hilfe am Kind



Am vergangenen Mittwoch fand im Vogelnest für interessierte Eltern ein Erste Hilfe Kurs am Kind statt. Dazu kamen zehn Eltern zusammen. In dreieinhalb Stunden führte Herr Ries vom Deutschen Roten Kreuz Neckarhausen alles Wichtige rund um das Thema Sicherheit, Wiederbelebung und Vergiftung aus. Wir danken ihm recht herzlich für seine Ausführungen und einen kurzweiligen Abend.

3. Kinderweihnachtsmarkt

Das Vogelnest ist auch beim 3. Kinderweihnachtsmarkt in Neckarhausen wieder mit dabei. Wir werden einen Waffelverkauf sowie einen Bastelstand anbieten. An den Tischen können die Kinder aus Tannenzapfen kleine Nikolaus-Männer basteln. Über zahlreiche Besucher würden wir uns sehr freuen. Der Erlös des Kinderweihnachtsmarktes geht in die Finanzierung unseres Außengeländes.

 

27.11.2010

 

Laternenfest im Vogelnest



Traditionell wurde auch in diesem Jahr im Vogelnest ein Laternenfest gefeiert. Dazu wurde viel transparentes buntes Papier und selbst gesammelte Blätter verarbeitet. Leider konnten die schönen Laternen nicht im Freien leuchten, sondern mussten dem Regen nach Innen ausweichen. Davon ließen wir uns aber nicht die Laune verderben, sondern sangen gerade deshalb noch lauter und ließen die Laternen im dunklen Zimmer leuchten. Nach einem vorgeführten Martinsspiel mit Stabpuppen ließen wir den Nachmittag bei Kinderpunsch und selbst gebackenen Martinsbrötchen gemütlich ausklingen. Wir danken dem Team für die schöne Vorbereitung und den unermüdlichen Basteleinsatz mit unseren Kindern.

 

14.11.2010

 

Bericht Jahreshauptversammlung & Spielplatzbau



Am Donnerstag, 21.10.2010 um 20.00 Uhr fand in Kochs Festscheune unsere Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl statt. Vereinsvorsitzende Katrin Appelt griff als Einleitung ihres Jahresberichts die Worte ihrer Vorgängerin "Wir stehen nicht still" auf. Auch 2009 hat sich viel getan – die Gemeinde hat durch Vertragsabschluss 68% der Krippenkosten übernommen, weshalb die Elternbeiträge gesenkt wurden. Insgesamt sei die Zusammenarbeit mit dem Rathaus gut – so wurden dringend nötige Sanierungsarbeiten abgeschlossen, die für den Spielplatzbau benötigten Maschinen kostenlos zur Verfügung gestellt, und der Ausbau des Dachgeschosses für Büro- und Besprechungsräume soll ab dem 15. November beginnen. Schade sei, dass die Krippe ihre flexible Nachmittagsbetreuung nicht mehr anbieten dürfe und die Betriebserlaubnis dementsprechend angepasst werden müsse. Trotzdem ist die Krippe derzeit und auch künftig voll ausgelastet. Nachdem Kassenwartin Sandra Schwarz eine positive Bilanz des Jahres 2009 gezogen und die Kassenprüfer einwandfreie Kassenführung bestätigt hatten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Daraufhin wurden
Katrin Appelt als 1. Vorsitzende, Sandra Schwarz als Kassiererin, Anja Blandfort als Schriftführerin und
Florencia Kehder als Beisitzerin in ihren Ämtern bestätigt. Neuer 2. Vorsitzender ist Jürgen Folkert und neue Beisitzerin ist Katrin Wiebalk. Gratulation und viel Erfolg!

Das neue Außengelände hat innerhalb von nur 3 Wochenenden Gestalt angenommen – die Bauarbeiten sind soweit abgeschlossen. Wir sind selbst überrascht, was man innerhalb von 9 Tagen mit vereinten Kräften und etwas Hilfe von außen bewerkstelligen kann. Wir sagen DANKE für die Unterstützung – besonders Naturspur, der Gemeinde, dem Bauhhof, den Kälble, unseren Erzieherinnen, den Bäckereien Kapp und Stahl, E aktiv Völkle, den großen und kleinen Helfern sowie allen hier nicht namentlich Genannten! Auch den Anwohnern gilt unser Dank für ihr Verständnis wegen des Baustellenlärms. Leider sind Rutschhügel und -auslauf noch nicht fertig, weil die Rutsche selbst noch nicht verfügbar war. Wir gehen aber davon aus, dass noch vor Weihnachten alles an seinem Platz sein wird.

Wenn im Frühjahr auch alle Pflanzen an Ort und Stelle sind, wird es ein richtiges Einweihungsfest mit Naturspur, allen Helfern, Sponsoren und den Kindern geben.

 

11.11.2010

 

Baumeister Bob & Co. am Werk



Sonnig und trocken, bisweilen sogar warm war das Wetter während der ersten beiden Bauwochenenden für das neue Vogelnest-Außengelände. Wir haben schon einiges geschafft: Sandlauf, Kletterbereich, Rutschhügel und –auslauf sind modelliert, Stämme gelegt, Steine gesetzt, 20 Tonnen Rieselkies als Fallschutz ausgebracht und Holzstempel gestellt. Wir haben gesägt, gefräst und gebohrt für die hölzerne Kletterlandschaft mit Türmchen, Plattformen, Stegen, Wackelbrücke und Stufen; der Matschbereich mit Wasserfass nimmt Form an. Am kommenden und letzten Arbeitswochenende werden Seile gespannt, Handläufe angebracht, der Matschbereich sowie Kiesbett und Sandlauf fertig gestellt. Wir hoffen wieder auf gutes Wetter und genügend Hände.

Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Hilfe von den Mitarbeitern der Gemeinde und des Bauhofs. Besonders Mario und Mehmet, die den Bagger gelenkt haben, wurden von den Kleinen (aber auch von uns Großen) bewundert. Außerdem bedanken wir uns bei Herrn Schroth von den Kälble für die unkomplizierte Zusammenarbeit, die für beide Vereine von Vorteil ist. Und wir danken allen, die uns mit Werkzeugen und Verpflegung unterstützen sowie unseren Erzieherinnen, die uns bei der Kinderbetreuung und in der Küche den Rücken freihalten.

Zum diesjährigen Laternenfest im Vogelnest am Mittwoch, den 10.11.2010 von 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr sind alle Vogelnest-Kinder mit Laternen eingeladen.

Wieder ist ein Vögelchen flügge: Johanna verlässt die Buntspechte in Richtung Kindergarten, und ihr kleiner Bruder Jonathan wird ihren Platz einnehmen. Wir wünschen allen beiden einen guten Start, viele neue Freunde und Entdeckungen.

 

05.11.2010

 

5. Kinderbuchnachmittag im Vogelnest



Zum fünften Mal – da kann man schon von einem kleinen Jubiläum sprechen- fand am 20. Oktober 2010 der Kinderbuchnachmittag mit Frau Simon im Vogelnest statt. In diesem Jahr stand das neue Krippenthema „Die Jahresuhr" im Zentrum der Buchvorstellungen. Wir freuen uns sehr, dass nicht nur Vogelnestkinder und ehemalige Vogelnestkinder, sondern auch andere Kinder mit ihren Mamas den Weg zu uns gefunden haben. Frau Simon hat uns wieder wunderbare Bücher mitgebracht und in aller Ruhe vor ca. 25 Personen eine Auswahl vorgestellt. Wie in den vergangenen Jahren war Frau Simon wieder einmal von den strahlenden Kinderaugen begeistert und meinte: „ Ich hätte am liebsten riesen große Bücher gehabt, dass alle Kinder besser sehen können." Aber wir denken, dass auch so alle Kinder und Erwachsene Spaß an diesem Nachmittag gehabt haben. Die Bücherauswahl war groß und die Themen gingen von den beliebten Wimmelbüchern, über verschiedenen Abhandlungen der Jahreszeiten bis hin zu geheimnisvollen Geschichten über den Schnee. Ein Buchtitel traf es ganz genau: „Dies uns das uns von allem was." Die vorgestellten Bücher bleiben noch bis kommenden Montag im Vogelnest zum Ansehen, Stöbern und Bestellen. Frau Simon wird im Rahmen des Preisbindungsgesetzes für Bücher 10% Nachlass auf jedes gekaufte Buch geben und diese Summe dann dem Vogelnest spenden. Also, es lohnt sich für alle Beteiligten! Die Literaturliste der ausgewählten Werke ist auch auf unserer Homepage zufinden.

 

Start für Naturspur



Am letzen Donnerstag war der erste Spatenstich mit Naturspur für das neue Außengelände. Nach nun doch langer Planungsphase kann es endlich losgehen. Das Vogelnest bekommt ein neues Außenspielgelände. In drei Arbeitsabschnitten mit je drei Arbeitstagen wird fleißig gewerkelt.

Der erste Abschnitt ist geschafft. Der alte Bodenbelag ist abgetragen, Bäume und Steine angeliefert, erste Stämme in den Boden gerammt und so langsam ist die Aufteilung in die einzelnen Spielbereiche zu erkennen. Resümierend kann gesagt werden, dass der erste Bauabschnitt sehr erfolgreich verlief und durch viele helfende Hände alles gut über die Bühne ging. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Helfer und an die Gemeinde, die uns für zwei Tage kostenfrei einen Bagger mit Fahrer zur Verfügung stellte.

Wer am zweiten Abschnitt noch mithelfen kann ist herzlich eingeladen, wir brauchen immer wieder viele Hände und auch Essen und Trinken. Jeder Interessierte kann gerne vorbeischauen, wir freuen uns.

 

24.10.2010

 

Spatenstich mit „Naturspur" und Jahreshauptversammlung



Nur zur Erinnerung: heute Abend um 20.00 Uhr findet in Kochs Festscheune, Edinger Bahnhofstraße 50, unsere Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl statt.

Tagesordnung:
1. Bericht 1. Vorsitzende,
2. Kassenbericht 2009,
3. Bericht der Kassenprüfer,
4. Entlastung des Vorstands,
5. Neuwahl des Vorstands,
6. Anträge,
7. Verschiedenes.

Wir freuen uns über zahlreiche Vereinsmitglieder heute Abend. Wir freuen uns auf möglichst viele Teilnehmer.

Ebenfalls heute begannen die Bauarbeiten für das neue Vogelnest-Außengelände. An diesem und den zwei folgenden Wochenenden arbeiten wir Vogelnest-Eltern und -Vereinsmitglieder jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag von 09.00 bis 17.00 Uhr, um aus dem tristen Schotterhof ein kleinkindgerechtes Gelände u.a. mit Sand- und Matschbereich, Hügel, Rutsche, Klettertürmchen, Stegen, Brücken und Naschgarten zu bauen, damit die Kinder spielen, entdecken, ihre motorischen und sensorischen Fähigkeiten üben oder auch einfach nur die Zeit draußen genießen können.
Die Baumaßnahmen müssen am Samstag, 06.11.2010, ca. um 17.00 Uhr abgeschlossen sein.
Damit wir das schaffen, müssen viele fleißige Hände anpacken und helfen. Bereits jetzt richten wir ein erstes Dankeschön an alle, die uns Unterstützung angeboten, fest zugesagt oder schon in die Tat umgesetzt haben.

Wir brauchen allerdings noch Hilfe bei der Verpflegung unserer Helfer und der Betreuung ihrer Kinder an den Samstagen 23.10., 30.10. und 06.11.2010. Auch finanzielle Zuwendung ist uns jederzeit sehr willkommen – bitte überweisen Sie unter dem Stichwort „Spielplatz" auf das Vogelnest-Konto Nr. 38 415 689 bei der Sparkasse Rhein-Neckar Nord, BLZ 670 505 05.
Steuerlich absetzbare Spendenquittungen sind kein Problem.

Bitte helfen Sie uns, dieses Spielgelände zu bauen – steht dieses Areal doch nicht nur unseren Vogelnestkindern, sondern an den Wochenenden auch den Teilnehmern des ev. Kindergottesdienstes und den Kälble-Kindern offen.

19.10.2010

Bücherwurm im Vogelnest!

Am Mittwoch, 20.10.2010, um 15.00 Uhr ist es wieder soweit:
Frau Simon vom gleichnamigen Edinger Buchladen wird uns in der Kinderkrippe Vogelnest in der Edinger Hauptstraße 41 diesmal Kinderbücher zum Thema „Die Jahresuhr" vorstellen.

Wir laden alle Kinder bis 5 Jahre und ihre Familien sehr herzlich ein, dabei zu sein, wenn Frau Simon uns Bücher vorstellt und vorliest, nach neuen Geschichten zu stöbern und gemeinsam mit uns Kinderbücher anzusehen und
zu bestellen.
In der Zeit zwischen 15.00 und 16.30 Uhr können Kleinkinder betreut werden, damit Eltern oder Großeltern schon mal in Ruhe nach dem einen oder anderen Büchergeschenk suchen können.
10% des Erlöses kommt der Vogelnest-Krippe zu Gute.
Also, eilt in Scharen herbei, verbringt einen schönen Nachmittag mit uns und kauft Bücher zuhauf!

Donnerstag, der 21.10.2010, wird fürs Vogelnest ein ereignisreicher Tag werden: Direkt morgens um 09.00 Uhr beginnen mit Hilfe der Projektbegleiter von Naturspur die Vorbereitungen für die Bauarbeiten, d.h. erstes Material wird angeliefert, Stämme sollen geschält und erste Geländemodellierungen vorgenommen werden.
Um 13.00 Uhr setzen wir in Anwesenheit von Sponsoren, Gemeindevertretern und Presseleuten den
1. Spatenstich zum kleinkindgerechten Spielgelände im Hof zwischen Vogelnest und Kälbleheim.

Abends um 20.00 Uhr findet in Kochs Festscheune, Edinger Bahnhofstraße 50, die Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl statt. Wir freuen uns auf möglichst viele Teilnehmer.

Das neue Außengelände soll an den drei Wochenenden zwischen 21.10. und 06.11.2010 entstehen. Gearbeitet wird jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag 09.00 bis 17.00 Uhr. Packen wir's an!

 

11.10.2010

 

Bericht Edinger Kerwe



Traditionell hatte auch das Vogelnest in diesem Jahr wieder einen Stand auf der Edinger Kerwe.
An gewohntem Platz gab es ein Bastelangebot für die kleineren Besucher und selbstgemachte Marmeladen & Gelees der Vogelnest Eltern.

In diesem Jahr haben wir besonders auf die anstehende Aktion der Umgestaltung des Außengeländes in die Öffentlichkeit getragen. Auf einem großen Plakat, sowie auf Handzetteln wurde über unser Vorhaben informiert und um finanzielle, aber auch um tatkräftige Unterstützung geworben, Es freut uns sehr, dass doch viel Interesse von nicht „Vogelnestlern" an den Tag gelegt wurde.
Wir hoffen, dass dann auch alle ihr Versprechen halten und an den drei Aktionstagen mithelfen, bzw. Werkzeuge und Material mitbringen können.

Am Vogelnest Stand gab es auch erstmals den neuen Vogelnest-Flyer zu sehen, der nun in Farbe und in neuem Design sehr hübsch aussieht. Herzlichen Dank an alle, die so tatkräftig mitgeholfen haben!

 

04.10.2010

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!



Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Heil aus dem Edinger Bildstock 10, die so nett war, uns einen Matratzenkeil zu schenken, den unsere Kleinen gerade im Herbst und Winter sehr gut als „Baustein" zum Klettern, Toben und Werfen gebrauchen können. Doch bevor er so richtig zum Einsatz kommt, wird er von den Kindern mit Stofffarbe bemalt. Nochmals danke!

Das Vogelnest-Flugloch bleibt am Freitag, 01.10.2010 geschlossen. Ab Montag, dem 05.10.2010 (also gleich nach der Edinger Kerwe), wird der Flugbetrieb wie gewohnt wieder aufgenommen.

Zur Edinger Kerwe am Sonntag, 03.10.2010 wird das Vogelnest wieder am gewohnten Platz Rathausstraße/Ecke Anna-Bender-Straße vertreten sein. Kleine Besucher können bei uns herbstliche Dekorationsketten aus Kastanien, Nudeln und anderen Dingen, die die Natur jetzt bietet, anfertigen. Außerdem bieten wir selbst gekochte Marmeladen und Gelees zum Kauf an. Der Erlös aus diesem Verkauf kommt der Umgestaltung unseres Hofs zum kleinkindgerechten Spielgelände zu Gute. Außerdem möchten wir einen unserer Vogelnest-Mitbewohner ganz besonders vorstellen: es ist ein recht großer bunter Vogel, der einen Schlitz im Rücken und immer ganz großen Appetit auf Scheinchen und Münzen hat. Bitte helfen Sie uns, seinen Hunger etwas zu lindern! Auch der Inhalt seines Bauches soll die Hofumgestaltung unterstützen. Die Umbauarbeiten unter Betreuung von Naturspur beginnen am 21. Oktober 2010 und werden ganz sicher auch an dieser Stelle bald wieder Thema sein.

Zu guter Letzt sei noch einmal an unsere heutige offene Vorstandssitzung erinnert – wir treffen uns um 20.00 Uhr bei Katrin Appelt im Edinger Meisenweg 10 und freuen uns auf möglichst viele interessierte Teilnehmer.

 

30.09.2010

 

Neues vom Elternabend



In der vergangenen Woche stand der erste Elternabend für dieses Krippenjahr auf dem Programm. In Anwesenheit fast aller Eltern standen viele Themen an. Angefangen bei manchen organisatorischen Sachen, Terminen, Ämterverteilung und dem großen Projekt mit Naturspur. Neuigkeiten gab es viele, so stehen uns auch dieses Jahr wieder zwei Jahrespraktikantinnen zur Verfügung, die einmal die Woche bis Februar den Krippenbetrieb begleiten. Die Ferienregelung wurde von den Erzieherinnen neu festgelegt, sodass es in diesem Krippenjahr nur 25 Schließtage geben wird. Der Ausbau im Dachgeschoss geht auch voran und soll bis Ende des Jahres fertig sein. Als neues Jahresthema hat sich das Team auf "Jahresuhr" geeinigt und hat viele tolle Ideen für die Umsetzung. Auf Anregung von Sabine Musseleck haben sich die Gruppen neue Namen gegeben, ganz im Sinne von Vogelnest. So nisten nun die Buntspechte in der unteren Gruppe und die Rotkehlchen in der oberen Gruppe. Nach der Ämtervergabe an die Eltern (Internet, Öffentlichkeitsarbeit, Festkomitee und Gartenamt) wurde die Projektplanung mit Naturspur vom Vorstand vorgestellt. Die Gedanken und Planungen werden nun sehr konkret und wir stehen kurz vor der Umsetzung eines neuen Konzepts für das Außengelände. Doch dazu ein andermal mehr. Nach allen Neuigkeiten und Informationen konnten die Eltern und das Team bei Zwiebelkuchen und neuem Wein ins Gespräch kommen. Wir danken der Bäckerei Stahl für die tolle Spende!

 

19.09.2010

 

Neues Krippenjahr - neues Thema, neue Sprechzeit und wieder Elternabend



Zum Thema für das neue, eben angelaufene Krippenjahr im Vogelnest wurde das Lied "Jahresuhr" gewählt. Natürlich waren die Jahreszeiten und der Jahresablauf auch in den vorangegangenen Krippenjahren fester Bestandteil des Alltags der Kleinen. Nach dem doch recht anspruchsvollen letzten Thema verspricht die "Jahresuhr" für die Kleinen vergleichsweise einfach und anschaulich zu sein. Mit saisonal passenden Lebensmitteln, Spielen, Liedern und Basteleien können die Kinder dieses Thema wirklich ganzheitlich erleben. Als Ergänzungen dazu sind Ausflüge und Experimente angedacht, mit deren Hilfe die Kinder den Jahreslauf erleben und verinnerlichen können. Wir sind freuen uns für die Kinder schon auf viele spannende Neu- und für uns Erwachsene vielleicht Wieder-Entdeckungen im Jahreslauf. Ab sofort hat das Vogelnest neue Büro- und Sprechzeiten, nämlich dienstags und donnerstags jeweils von 08.30 bis 11.30 Uhr. Bitte planen Sie im Interesse der Kinder Anrufe, Besichtigungen und andere Termine für diese Zeiten! Nicht vergessen: Heute, 16.09.2010, Abend um 20.00 Uhr findet der erste Elternabend des neuen Krippenjahrs statt!

 

13.09.2010

 

Krippenstart



Seit dem 06. September ist das Vogelnest wieder für seine kleinen Vögelchen geöffnet. Wir hoffen, dass alle Familien eine erholsame Ferienzeit hatten und auch unser Erzieherinnenteam mit voller Kraft und Tatendrang das neue Krippenjahr beginnen kann. Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Kleinen Nils und Leonard und wünschen ihnen viel Spaß und Freude im Vogelnest. Um das neue Krippenjahr planen zu können wird am Freitag, den 10. September die Krippe geschlossen bleiben. Hier findet der jährliche Plantag des Teams statt.

Neuorganisation der Krippenleitung

Mit Beginn des Krippenjahres ist Mia Hufnagl alleinige Leiterin des Betriebs und Silvia Dzema steht als Stellvertreterin bereit.

 

07.09.2010

 

Kinderzirkus im Vogelnest!





In diesem Jahr machte das Vogelnest das erste Mal beim Ferienprogramm der Gemeinde mit. So hieß es am 06. August "Hereinspaziert" in den Kinderzirkus im Vogelnest. Insgesamt kamen 16 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren und stellten innerhalb weniger Stunden eine Zirkusvorstellung für die kleinen und großen Besucher auf die Beine. Pünktlich um 14.15 Uhr eröffnete der Zirkusdirektor Constantin die Vorstellung. Vor zahlreichem Publikum, 30 Kinder und 20 Erwachsene, stellten die Kinder eine 20 Minuten lange Vorstellung vor. Insgesamt standen acht Nummern auf dem Programm. Es reichte von Akrobatik, Jonglage, Einradfahren und Seiltanz bis hin zu Tiernummern mit Pferden und Raubkatzen. Auch zwei Zauberer und zwei Clowns gestalteten die Aufführung bunt und voller Überraschungen. Alles in allem ein erfolgreiches Angebot, welches vielleicht dann im nächsten Jahr auch wieder angeboten wird. Von Seiten des Durchführungsteams wurde einstimmig berichtet, die Kinder seien sehr motiviert, fix und voller Ideen gewesen. Es hat riesigen Spaß gemacht.

 

08.08.2010

 

Krippenfest am 25.07.2010 (Teil 2)



Nach Meinung aller Beteiligten war das Fest wirklich schön - wir konnten bei idealem Wetter nicht nur viele Vogelnestkinder mit Familie, sondern auch Ehemalige begrüßen. Besonders haben wir uns gefreut über die Besucher, die "einfach so" zu uns kamen oder vielleicht auch bald zum Vogelnest gehören. Es war ja auch einiges los: neben zwei Theatervorstellungen von "Schneewittchen und die 5 Zwerge" (wir berichteten schon), gaben bewährte Klassiker wie Brezel schnappen, Kinderschminken, Seifenblasen machen und unsere bewährte Farbschleuder den kleinen Besuchern schöne aktive, teils auch knifflige Beschäftigung. Unser Afrika-Parcours schickte die Kleinen auf Safari durch Tunnel, über Schlangen, zu Fuß durch die Wüste, zu Pferd an den Strand, über einen Berg durch Dschungel zum Fische angeln und über die Pyramiden - da war Geschicklichkeit und Mut gefragt. Glücklicherweise gab es auch ein reichhaltiges Büffet mit herzhaften und süßen Spezialitäten aus aller Welt: von Kartoffelsalat über Quiche Lorraine bis Chili con carne, von Muffins über Linzer Torte bis Crepe - für jeden war etwas dabei. Bei all dem leckeren Essen, bei Spiel, Spaß und Sonnenschein verging die Zeit bis zum großen Abschlusssingkreis im Pfarrgarten wie im Flug. Wie angekündigt werden 200 Euro aus den Tageseinnahmen über die Argentinien Gruppe Rhein-Neckar e.V. an eine KiTa in einem Slum der Stadt Parana (Argentinien) gespendet. Dort werden die Kinder der Ärmsten kostenlos betreut, und nun gilt es, deren Eltern im Rahmen einer angeschlossenen Elternschule Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Eine Ärztin, eine Psychologin, eine Köchin und eine Ernährungsberaterin helfen diesen mittellosen Eltern, die Grundbegriffe von Hygiene, gesunder Ernährung, Gesunderhaltung und Konfliktbewältigung zu erlernen. Wir hoffen sehr, durch unsere Spende diese Arbeit zu ermöglichen und zu unterstützen. Wir danken im Namen der Kinder unserem großartigen Krippenteam und allen anderen, die dieses Sommerfest durch ihre Ideen, ihre Zeit und Mühen zu einem Erlebnis gemacht haben. Und wir danken der evangelischen Kirchengemeinde dafür, dass wir wieder den schattigen Kirchgarten nutzen durften. Ankündigung Aktion im Edinger Ferienprogramm Unsere Aktion im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Edingen-Neckarhausen am Freitag, 06. August 2010 steht ganz unter dem Motto "Hereinspaziert!" Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren werden innerhalb eines Vormittags ein Zirkusprogramm auf die Beine stellen, das gegen 14.00 Uhr den Vogelnest-Kindern und deren Eltern und Erzieherinnen vorgeführt wird. Selbstverständlich können alle Eltern, Geschwister und Freunde der Zirkusartisten auch kommen, um sich dieses Programm anzusehen - je mehr Publikum, desto besser. Wir freuen uns auf bunte Darbietungen und möglichst viele Zuschauer!

 

04.08.2010

 

Krippenfest am 25.07.2010 (Teil 1)



Bei schönem, sommerlichem Wetter eröffnete Krippenleiterin Mia Hufnagl das diesjährige Sommerfest am vergangenen Sonntag. Dieses Jahr stand das Krippenfest unter dem Motto: "Wir sind alle Kinder dieser Welt". Das Fest bildete damit den Abschluss des gleichnamigen Jahresthemas der Krippe. Am Festtag stand ein abgerundetes Spiel- und Spaßprogramm rund um das Thema im Mittelpunkt. Den Auftakt bildete das - mittlerweile fest zum Ablauf gehörende - Theaterstück des Erzieherinnen-Teams. In diesem Jahr stand das Märchen "Schneewittchen und die 5 Zwerge" auf dem Programm. Dazu haben sich die Erzieherinnen eine gelungene Variante überlegt, indem die 5 Zwerge - von den Erzieherinnen selbst gespielt - ihr Herkunftsland repräsentierten. So standen da auf einmal 5 Zwerge auf der Bühne und sprachen in ihrer Landessprache, waren in Landeskleidung gesteckt und trugen Zwergenmützen mit der Landeflagge bemalt. Das Schneewittchen wurde von Liél (Tochter von Mia Hufnagl) gespielt. So gab es an einem Tag, wie von der Geschichtenerzählerin Christine Greiner-Lauble vorgetragen, einen Vorfall im zwergischen Backsteinhaus mit der Nummer 41. Fünf Zwerge speisen, trinken und schlafen im genannten Backsteinhäuschen und arbeiten tagsüber in der Mälzerei. Eines Tages jedoch kommen sie von der verrichteten Tagesarbeit nach Hause und alles ist anders. So fragte der griechische Zwerg Despina, wer denn von seinem Tellerchen gegessen habe und der chilenische Zwerg Mia, wer aus seinem Becherchen getrunken und der afrikanische Zwerg Eugenie, wer aus der Verkleidungskiste geklaut habe und der deutsche Zwerg Alex, wer in sein Töpfchen "gepupst" habe; der letzte Zwerg Silvi aus Jugoslawien entdeckte das Mädchen Schneewittchen in seinem Bettchen. Die Zwerge beschossen gemeinsam das Mädchen, nachdem es seine Geschichte der Vertreibung berichtet hatte, in ihrem Backsteinhaus aufzunehmen, für es da zu sein und für sie zu sorgen. Die Moral von der Geschichte: Kein Kind dieser Welt darf verloren gehen und alleine gelassen werden, denn wir sind alle Kinder EINER Welt. Ende gut - alles gut und es wurde viel gelacht, eine tolle und gelungene Aufführung. Die Erzieherinnen haben sich dazu entschlossen die Hälfte des diesjährigen Festes an ein Kindergarten in Argentinien zu spenden, um mit einen Beitrag zur gesunden Entwicklung der Kinder dort leisten zu können. Mehr dazu im nächsten Beitrag.

Bedanken möchten wir uns herzlich bei den Edinger Kälble, die uns in diesem Jahr so hilfsbereit unterstützt haben. Allen voran ein herzliches Dankeschön an Dieter Schroth, der uns Kühlschränke und Biergarnituren zur Verfügung stellte.

 

25.07.2010

 

Es ist wieder soweit: Sommerfest im Vogelnest!



Wir laden im Namen unserer Erzieherinnen alle Kinder im Alter von 1 bis 5 Jahren zum großen Sommerfest am Sonntag, dem 25. Juli 2010 von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Vogelnest-Außengelände und evangelischen Pfarrgarten ein. Diesmal steht das Fest ganz im Zeichen unseres aktuellen Jahresthemas "Wir sind alle Kinder einer Welt". Wer zu uns kommt, kann z.B. Brezel schnappen, sich das Gesicht mit verschiedenen Flaggen bemalen lassen, bunte Kunstwerke mit der Farbschleuder kreieren oder auch unseren Afrikaparcour durchlaufen. Unsere diesjährige Hauptattraktion ist das Theaterstück "Schneewittchen und die 5 Zwerge", das jeweils um 11.30 Uhr und um 14.30 Uhr von unseren Erzieherinnen aufgeführt wird. Fürs leibliche Wohl von Groß und Klein wird es unser großes Buffet mit internationalen Spezialitäten geben. Ein Teil unserer Tageseinnahmen und Spenden soll einem sozialen Projekt in Argentinien zu Gute kommen. Selbstverständlich können alle Kinder auch Mama und Papa, Geschwister, Oma und Opa oder Freunde mitbringen. Wir freuen uns auf zahlreiche kleine und große Besucher.

 

21.07.2010

 

Kooperation mit den Kindergärten



So langsam neigt sich das Kindergartenjahr und somit auch das Krippenjahr dem Ende entgegen. Das heißt für das Vogelnest-Team die angehenden Kindergartenkinder auf den Wechsel vorzubereiten. Um den Übergang fließend und für die Kinder angenehm zu gestalten pflegt das Vogelnest engen Kontakt zu den Kindergärten in der Gemeinde. So waren manche Kinder bereits in ihren neuen Einrichtungen zu Besuch, um mal neue Kindergartenluft zu schnuppern. Begleitet werden sie dabei von einer Erzieherin vom Vogelnest. In diesem Jahr gehen die großen Vogelnestkinder in ganz unterschiedliche Einrichtungen, so werden fast alle Kindergärten besucht. Dies ist zum einen für die Kinder eine tolle Sache, zum anderen aber auch für das Team, da man so in engem Kontakt steht und Absprachen gut getroffen werden können. Dazu trägt auch das Treffen aller Einrichtungen bei, bei dem die Platzvergabe abgestimmt wird.

Nach nun einigen Jahren ist der Sand im großen Sandkasten ausgetauscht worden. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Gemeinde und dem Bauhof für die tolle Unterstützung bedanken und bei den fleißigen Eltern, die den Sand geschippt haben. Jetzt können unsere Kleinen im frischen Sand neuen Kuchen backen.

 

11.07.2010

 

Sommerliche Spielplatzbesuche



Bei diesen hohen Temperaturen und dem sonnigen Hof flogen unsere Vögelchen nun schon des öfteren aus auf die nahe gelegenen Spielplätze. Jede Erzieherin mit zwei Kindern an der Hand ging es zu Fuß an den Wasserspielplatz oder an den kleinen Spielplatz am Feld. Der Wasserspielplatz ist in seiner Attraktivität sehr hoch, so zogen sich die begeisterten Kinderlein schnell alleine aus und hüpften in das erfrischende nass. Der Spaß war so groß, dass alle am liebsten noch länger geblieben wären, aber das Mittagessen zog sie dann doch wieder zurück in das Vogelnest. Für die Kinder und die Erzieherinnen eine schöne Abwechslung.

 

05.07.2010

 

Jahrespraktikum im Vogelnest erfolgreich beendet



Wir verabschieden Sophie Schäfer aus Edingen, die von September 2009 bis Ende Juni 2010 im Vogelnest ein Praktikum im Rahmen ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin am Fröbel-Seminar Mannheim absolvierte. Nachdem sie in ihrem ersten Ausbildungsjahr ein Praktikum in einem Friedrichsfelder Kindergarten abgeschlossen hatte, war ihr nach eigener Aussage im Vogelnest zunächst doch etwas mulmig. Im Vergleich zu Kindergartenkindern brauchen Kleinkinder viel mehr Betreuung und Körperkontakt, weil sie die Grundregeln von Sprache und Hygiene noch erlernen. Inzwischen hat sich ihre Angst gelegt und Ihr Gespür für Kinder entwickelt, weil die Kleinen meist noch nicht sprechen können und sie daher versuchen musste sich in sie hineinzuversetzen und zu erraten, was sie gerade brauchten. Und den engen Körperkontakt mit den Kleinen findet sie jetzt sogar gut, denn gerade durch diese Nähe habe sie das Gefühl, sehr viel zurückzubekommen. Über das Vogelnest selbst sagt sie: "Es ist klein und familiär, zu den Eltern gibt es engen Kontakt. Und das gut gemischte Krippen-Team ist für mich ein Traum aus Harmonie und Austausch. Man kann sich hier wirklich gut um die Kinder kümmern." Vogelnest-Krippenleiterin Mia Hufnagl, die als Sophies Anleiterin (d.h. Ausbilderin) fungierte, war voll des Lobes: "Sophie kam als meine zweite Ausbildungspraktikantin Ende des letzten Sommers und ist direkt ins kalte Wasser gesprungen und hat uns sehr gut geholfen. Und die Kinder mögen sie sehr gern." Wir wünschen Sophie alles Gute bei ihrer weiteren Ausbildung und würden uns über gelegentliche Besuche freuen.

 

01.07.2010

 

Lebendiger Neckar



Entgegen aller mit Bangen verfolgten Wetterprognosen blieb es am vergangenen Sonntag trocken. Trotz Fußball-WM kamen doch etliche große und kleine Besucher an unseren Stand zwischen Anglerheim und TVE-Bootshaus. Wie in den Jahren zuvor bot unser Stand den Kindern der Familien, die sich bei Anglerverein und TVE zum essen, trinken und schwatzen trafen, Beschäftigung und Süßes. Passend zum Standort wurden diesmal auch bei uns geangelt. Wer drei der bunten Sektkorkenfische aus der großen Wassermuschel gefischt hatte, bekam zur Belohnung einen Cookie oder ein Vogelplätzchen. Nach soviel Aufregung trafen sich die Kinder am Maltisch oder stärkten sich wie auch die meisten Erwachsenen mit unseren leckeren Waffeln. Wie der Vereinsvorstand noch am Sonntagabend mitteilte, können wir mit dem Verlauf des Tages und den Einnahmen aus Waffelverkauf und Spendenvogel zufrieden sein. Der Erlös wird voraussichtlich in die kleinkindgerechte Umgestaltung des Hofes zwischen Vogelnest und Kälbleheim fließen. Ein herzliches Dankeschön gilt allen fleißigen Helfern und Besuchern, die diesen Tag für alle zum Erlebnis und Erfolg werden ließen.

 

24.06.2010

 

Ankündigung Lebendiger Neckar



Der Lebendige Neckar steht an,

Drum freut sich hier auch jedermann!

Sonne, Freude, Eltern und ihre Vögelein,

Sollen an diesem Tag Seite an Seite sein.

Lecker Waffeln gibt's an diesem Tag,

Weil die jeder so gern mag. Fische angeln - das macht Spaß,

Hoffentlich macht ihr euch dabei nicht allzu nass!

Unser Stand bietet am Sonntag, dem 20.06.2010 von 11.00 bis 17.00 Uhr zwischen Anglerheim und TVE-Bootshaus wieder Spielspaß für Kinder. Passend zum Standort werden bei uns diesmal Fische aus dem Wasser geangelt. Wer 3 Fische gefangen hat, bekommt eine Belohnung. Also Kinder, kommt zum Vogelnest-Stand und zeigt uns, dass ihr angeln könnt! Wer lieber malen möchte, ist uns natürlich auch herzlich willkommen. Außerdem gibt es wieder unsere leckeren Waffeln. Wir freuen uns auf möglichst viele kleine und große Besucher!

 

17.06.2010

 

Junifreuden



Die Pflanzen im Vogelnest-Garten haben dank dem Gießdienst einiger Eltern die Pfingstferien gut überstanden - nun wächst und grünt und blüht es zur Freude der Kleinen überall. Ab sofort sind die Gießkannen der kleinen Gärtnerinnen und Gärtner natürlich fast im Dauerbetrieb... Außerdem beginnt die Vorfreude auf den Lebendigen Neckar - auch in diesem Jahr wird es wieder einen Vogelnest-Stand mit speziellen Angeboten für Kinder geben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Edinger Rathaus-Apotheke, die unseren Erste-Hilfe-Kasten kostenfrei auf den neuesten Stand gebracht hat. Zu guter Letzt begrüßen wir Laurent als Neuzugang dieses Monats und wünschen nach schneller Eingewöhnung Freude, Freunde und viele neue Entdeckungen.

 

10.06.2010

 

Pfingstferien



Wir wünschen allen frohe und erholsame Pfingstfeiertage verlebt zu haben. Während der Pfingstferien vom 31. Mai bis 06. Juni 2010 bleibt das Vogelnest geschlossen. Der Flugbetrieb wird regulär wieder am Montag, dem 07. Juni 2010, aufgenommen.

 

27.05.2010

 

Gartentag im Vogelnest



Am vergangenen Samstag, dem 15.05.2010, war wieder Gartentag im Vogelnest. Trotz des kühlen und wolkigen Wetters haben viele große und kleine Hände rund ums Vogelnest Unkraut gerupft, umgegraben, Pflanzen gesetzt, aufgeräumt und gefegt. Der große Sandkasten wurde gründlich gesäubert, und im alten kleinen Sandkasten wurden Erdbeer- und Tomatenpflanzen in frische Erde gesetzt. Wie schon in den letzten Jahren können wir uns auch dieses Jahr wieder über eine Pflanzenspende der Familie Treiber, Inhaber der "Tomatenlust", freuen. Wir bekommen unterschiedliche Tomatenpflanzen die unsere Kinder im Jahreslauf beobachten können. Die Erdbeerpflanzen schenkte uns die Familie unseres ehemaligen Vögelchens Marco. Damit nicht genug: das Apfelbäumchen, das Emma dem Vogelnest als Dank und Abschiedsgeschenk überließ, steht nun direkt links davon. Und rechts reckt sich jetzt ein Kirschbäumchen, das anonym gespendet wurde, in die Höhe. Nun sieht das Außengelände wieder ordentlich aus und die Kleinen können Kräuter, Gemüse und Obst beim Wachsen beobachten und sich im Spätsommer schmecken lassen. Ein dickes Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer und großzügigen Spender! Auch die Kälble waren am Samstag mit Aufräumen und Vorbereitungen für die neue Zufahrt beschäftigt - noch diese Woche soll mit dem Abriss ihres Schuppens begonnen werden. Damit werden die umfassenden Umbaumaßnahmen des Geländes zwischen Vogelnest und Kälbleheim eingeläutet. Zu guter Letzt begrüßen wir Carolina und Laurent im Vogelnest und wünschen eine gute Eingewöhnung, viele Freunde und jede Menge neuer Erfahrungen und Entdeckungen.

 

17.05.2010

 

Ausflug zu Enten, Hühnern und Zwergziegen



Elf unserer Kleinen machten am vergangenen Mittwochvormittag einen Ausflug zu den Ziegen, Schafen und Vögeln in der Anlage des Edinger Kleintierzuchtvereins. Bei Sonnenschein und kaltem Wind waren wir fast die einzigen Besucher auf dem Gelände. Schnatternde Enten, gackernde Hühner, piepsende Kanarienvögel und gurrende Tauben wurden von den Vogelnestkindern bestaunt. Am beeindruckendsten für alle war wohl der Pfau mit seinen durchdringenden Schreien und den prächtigen Schwanzfedern. Ganz besonders interessant für unsere Kleinen waren die Zwergschafe und -ziegen mit ihren Jungen, die ein Salatblatt nach dem anderen aus kleinen Händen rupften und kauend verschwinden ließen. Am Ende waren sich fast alle darüber einig, bald wieder einmal nach den Tieren zu sehen. Ein besonderer Dank im Namen der Kinder gilt den begleitenden Erzieherinnen Mia, Alex und Despina sowie den Mamas von Emma, Ivo, Jan, Markus und Marlene, die jeweils zwei Kinder hinbrachten und wieder abholten. Noch einmal zur Erinnerung am Samstag, dem 15.05.2010, ist wieder Gartentag im Vogelnest! Wir hoffen auf möglichst viele Helfer, Sonnenschein und am Ende einen gepflegten Garten.

 

12.05.2010

 

Erste Hilfe für die Kleinen und den Garten



Am Sonntag, dem 25.04.2010, haben unsere Erzieherinnen wieder einen freien Tag der Verbesserung ihrer Arbeit im Vogelnest gewidmet: sie absolvierten erfolgreich einen Kurs "Erste Hilfe am Kind bzw. Kleinkind" bei Klaus-Peter Ries vom DRK Neckarhausen. Nach ausführlichem Theorieteil lernten und übten sie an sich selbst und Kinderdummies lebensrettende Maßnahmen sowie Verhalten bei Insektenstichen, Verbrennungen und Verbrühungen. Außerdem erhielten sie wertvolle psychologische Tipps zum Umgang mit Kindern in Unfallsituationen. Unsere Erzieherinnen werden nun 2 Ersthelferinnen aus ihrer Mitte ernennen, die dann alle 2 Jahre ihren Wissenstand auffrischen müssen; alle anderen werden ihr Wissen alle 4 Jahre auf den neuesten Stand bringen. Das ist u.a. deshalb notwendig, weil sich einige Dinge im Lauf der Zeit ändern können - so ist die stabile Seitelage nach internationalem Standard deutlich vereinfacht, Herzdruckmassage und Beatmung geändert worden. "Es tut sehr gut, sich sicherer zu fühlen für den Fall der Fälle", meinte Mia Hufnagl und spricht damit sicherlich ihren Kolleginnen und den Eltern unserer Vögelchen aus dem Herzen.
Wegen eines Betriebsausflugs der Erzieherinnen bleibt das Vogelnest am Mittwoch, dem 12.05.2010, ausnahmsweise geschlossen.
Am Samstag, dem 15.05.2010, ist wieder Gartentag im Vogelnest! Also, holt Gartengeräte, Arbeitshandschuhe und Schubkarren heraus - es geht dem Unkraut wieder an den Kragen! Wer Pflanzen, Setzlinge oder Samen übrig hat, kann sie gern in den Vogelnest-Garten bringen! Wir möchten sie gern einsetzen, damit unsere Vögelchen auch im Lauf dieses Jahres wieder etwas zu beobachten und zu naschen haben.

 

06.05.2010

 

Stand der Sanierungsmaßnahmen



Nach mehrwöchigen Sanierungsarbeiten am Dachstuhl, neu eingedecktem Dach und dem Beschluss, die Außenfassade vorerst nicht zu reinigen, hat die Dachdeckerfirma Zimmer aus Neckarhausen am vergangenen Donnerstag das Gerüst entfernt. Damit haben unsere Vögelchen auch wieder den Hof zum Spielen und Toben vollständig zur Verfügung - was die Kleinen bei dem momentan herrschenden sommerlichen Wetter besonders freut. Hoffentlich hält das schöne Wetter an, so dass ab Anfang Mai die Fensterläden von der Firma Metz aus Edingen frisch gestrichen werden können. Wenn die noch ausstehenden Reparatur- und Verputzarbeiten in den Räumen des Dachgeschosses seitens der Gemeinde Edingen-Neckarhausen abgeschlossen sind, können in ca. zwei Wochen bei einem Treffen zwischen Verein und Gemeinde die Maßnahmen zum Innenausbau festgelegt werden. Mit etwas Glück, viel Engagement und guter Zusammenarbeit könnte das Dachgeschoss schon zu Beginn der kalten Jahreszeit nutzbar sein - dann könnten z.B. die Vögelchen sich dort ausgiebig bewegen, auch wenn das Wetter schlecht ist.

 

26.04.2010

 

Strih, strah, Stroh, de Summerdag is do...



In diesem Jahr hat der Sommertagszug seinem Namen alle Ehre gemacht: strahlender Sonnenschein und sommerartige Wärme machte unseren Vögelchen, ihren Familien und Erzieherinnen am vergangenen Sonntag den Zug durch Neckarhausen zum reinen Vergnügen. Richtig ausgelassen war die Stimmung natürlich in unserem bunt geschmückten und fast ständig voll besetzten Bollerwagen. Die Kinder freuten sich über die bunten Luftballons, Lutscher und Brezeln, die sie unterwegs geschenkt bekamen, kicherten und quietschten vor Lebensfreude. Auch die Eltern, die mit Kinderwagen oder Fahrradanhänger, mit dem Kind an der Hand oder auf den Schultern unterwegs waren, genossen die Sonne, schwatzten miteinander, grüßten die Leute am Wegesrand und verschenkten bunte Luftballons. Bei der symbolischen Verbrennung des Winters im Schlosshof Neckarhausen fanden sich manche sogar zu einem spontanen Picknick zusammen und läuteten damit endgültig das Sommerhalbjahr ein.

 

22.04.2010

 

Suchen, Finden, Spielen, Klönen - Osterfrühstück im Vogelnest



Am 01. April wurde im Vogelnest in sehr großer Runde das alljährliche Osterfrühstück ausgerichtet. Trotz vieler Erkrankungen waren zahlreiche Eltern mit ihren Kindern gekommen, um gemeinsam zu singen, zu suchen und zu frühstücken. Begonnen wurde der gemeinsame Vormittag mit dem ritualisierten Morgenlied der Kinder, indem die verschiedenen Sprachen unserer Vögelchen und Erzieherinnen vorkamen. So begrüßten wir uns auf griechisch, französisch, jugoslawisch, spanisch und deutsch. Im Anschluss wurde gemeinsam gesungen, musiziert und getanzt. Den Abschluss des Singkreises für groß und klein bildeten zwei Fingerspiele zum Thema Osterhase und ein griechischer Brauch, sich frohe Ostern zu wünschen. Dabei wurden zwei Eier mit den Spitzen aneinander geschlagen und welches nicht kaputt ging, kann als Glücksbringer für das kommende Jahr aufgehoben werden. Hier hatten die Kleinen riesigen Spaß. Dann kam die Zeit, die Osternester zu suchen, denn der Osterhase hatte sich am Vogelnest zu schaffen gemacht und für jedes Kind ein kleines Osterhasennest versteckt. Jeder Winkel im Vogelnest wurde in Augenschein genommen und strahlende Kinderaugen waren das Ergebnis. Zu guter Letzt wurde das reichhaltige Frühstücksangebot geplündert. Wir wünschen allen ein schönes und eierreiches Osterfest, erholsame Tage.

Die Vogelnestpforte bleibt während der Osterferien geschlossen und öffnet sich regulär wieder am Montag, dem 12.04.2010.

Sprechzeiten Krippe: Dienstag & Freitag 08.30-11.30 Uhr.

 

08.04.2010

 

Sensationeller Fund im Vogelnest



Ostern ist nicht nur eine Zeit des (Eier-)Suchens, sondern vor allem eine Zeit des Findens. Besonders groß ist die Überraschung, wenn man findet, ohne eigentlich zu suchen. Beim Ausbau des Dachstuhls des ehemaligen evangelischen Pfarrhauses vergangene Woche fiel zum allgemeinen Erstaunen eine große Menge historischer Gold- und Silbermünzen aus einem offenbar hohlen Balken! Angesichts der Fülle dieses Schatzes hat unser Vereinsvorstand kurzerhand beschlossen, den Fund nach Meldung ans archäologische Landesamt mit dem Finder, der Baufirma, der evangelischen Kirche als Voreigentümerin des Hauses und mit der Gemeinde Edingen-Neckarhausen zu teilen. Jegliche Anfragen bezüglich des Fundes sind bitte ausschließlich an unten angegebene E-Mail-Adresse zu richten.

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis: Wegen der Osterferien bleibt das Vogelnest vom 05. bis 11. April 2010 geschlossen. Die Vogelnestpforte öffnet sich wieder regulär am 12.04.2010. Wir wünschen allen frohe Ostern und geruhsame Feiertage!

 

01.04.2010

 

Ostern naht



Am Donnerstag, dem 01. April, findet unser diesjähriges Osterfrühstück statt. Unsere Vögelchen und die Erzieherinnen laden alle Eltern zum gemeinsamen Frühstücken von 9.30 bis 11.00 Uhr ein. Alle werden wieder ihren Beitrag leisten: die Kinder haben bunte Eier, Lieder, Fingerspiele und anderes vorbereitet, die Erzieherinnen sorgen fürs Ambiente und die Organisation, und die Eltern bringen verschiedene Leckereien mit. Es heißt, dass zum diesjährigen Osterfrühstück nicht nur unsere bekannten deutschen Osterbräuche sondern auch griechische und chilenische Traditionen gepflegt werden sollen. Wir sind ehrlich gespannt, freuen uns auf viele Eltern und natürlich auf die Ostereiersuche - wenn das Wetter und die Sanierungsarbeiten es zulassen im Freien.

Und wieder werden ein paar Vögelchen flügge: Ende März verlassen Anton, Ida und Laura das Vogelnest Richtung Kindergarten - wir wünschen alles Gute sowie viele neue Freunde und Entdeckungen. Mit Anton verabschieden wir auch Bernadette Gmeiner, die nach sage und schreibe 5 Jahren großartiger Vogelnest-Vereinsarbeit ausscheidet.

Zum Schluss noch eine kleine Erinnerung, damit am Montag alle Vögelchen pünktlich ins Vogelnest einfliegen: am kommenden Sonntag (28.03.2010) beginnt die Sommerzeit, und die Uhren werden wieder eine Stunde vorgestellt.

 

25.03.2010

 

Vorfreude auf den Frühling



Die Sonne schien schon wieder wärmer, der Schnee war weggetaut, und die Gruppe in der oberen Etage freut sich auf den Frühling. Jetzt hat es doch tatsächlich wieder geschneit, und der ersehnte Frühling scheint wieder in weiter Ferne. Deshalb singen die Kleinen Frühlingslieder wie "Singt ein Vogel....kommt der helle, der helle Frühling, kommt der Frühling bald" und beginnen auch ganz langsam, sich auf Ostern einzustimmen. Dazu werden nicht nur Frühlingslieder, sondern auch zur Jahreszeit passende Fingerspiele herausgesucht und gelernt - besondere Favoriten sind derzeit "Fünf kleine Hasen..." Außerdem laufen erste Vorbereitungen für unser diesjähriges Osterfrühstück an: Rezepte für Osterleckereien aus anderen Ländern werden gewälzt, verschiedene Osterbräuche werden studiert um zu sehen, welcher fürs Vogelnest passt. Unsere Vögelchen singen sich also auch in diesem Jahr wieder den Frühling herbei in der Hoffnung, dass die Osternestsuche heuer wieder draußen statt finden kann.

 

11.03.2010

 

"Wir sind alle Kinder einer Welt"



Unser aktuelles Jahresthema hat in der letzten Zeit besonders die Gruppe in der unteren Etage beschäftigt. Die Kinder haben mit Hilfe der Erzieherinnen einen Globus gebastelt, bemalt und mit selbst gefertigten Landesflaggen bestückt. Dabei wurden die verschiedenen Länder besprochen - wer im Vogelnest aus diesem Land kommt, welche Farben die Flagge hat, wo das Land liegt und welche Sprache man dort spricht. Durch Lieder lernen unsere Kleinen spielerisch, wie man sich in welchem Land begrüßt, z.B. "Wie heißt das, wenn sich zwei Kinder in dem Land aus dem unsere griechischstämmige Erzieherin Despina herkommt GUTEN MORGEN sagen?" - Inzwischen wissen die Kinder, dass es "kali mera" heißt. Auf diese Weise haben die Kinder beispielsweise schon gelernt, in sechs Sprachen "Guten Morgen" zu sagen. Unser aktuelles Jahresthema ist also relativ schwierig, aber nach Aussage der Erzieherinnen kommt viel mehr bei unseren Kleinen an, als man ihnen gemeinhin zutraut.

 

04.03.2010

 

Bewegung im Vogelnest



Toben und sich ausgiebig bewegen konnten unsere Kleinen bisher eigentlich nur draußen. Aber jetzt kommt Bewegung ins Haus, denn Mitte Februar sind die Freunde vom DRK aus dem Dachgeschoss ausgezogen - vielleicht lässt sich dieser Raum nach den Dachsanierungsmaßnahmen u.a. zum Turnen und Toben nutzen. Bis dahin haben die Kleinen im Erdgeschoss dank der letzten Spende des Gewinnsparvereins Baden e.V. nun einen kleinen Indoor-Hindernisparcours (siehe Foto). Wir freuen uns sehr darüber, dass die Außengeländebegehung mit Vertretern von Gemeinde und Kälble nun stattgefunden und erste Ergebnisse gebracht hat. Vogelnest und Kälble haben vereinbart, dass der ungepflasterte Bereich im Hof von uns kleinkindgerecht verändert werden darf. In den nächsten Wochen wird die Gemeinde einen maßstabsgerechten Plan über den zu verändernden Bereich zeichnen lassen, so dass wir dann ganz bald darauf mit unserer genauen Planung beginnen können. Also, die großen Leute sorgen drinnen wie draußen dafür, dass sich die kleinen Leute im Vogelnest möglichst sicher und viel bewegen können.

 

25.02.2010

 

MVV Energie unterstützt Neugestaltung unseres Außengeländes



Wie vor zwei Wochen schon angedeutet, hatten wir uns im Oktober bei der MVV für Förderung aus dem "Sponsoring Fonds - Stärke für Stadt und Region" beworben. Am 02. Februar 2010 erhielt das Vogelnest (vertreten durch unsere Vereinsvorsitzende und eine Krippenleiterin) für die Neugestaltung des Außengeländes als einem von 18 Projekten einen ansehnlichen Geldbetrag. Die Auswahl der Projekte erfolgt anhand eines Katalogs von Kriterien, bei denen insbesondere die Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie von Projekten in der Region im Vordergrund steht. "Alle von Ihnen sind aktiv und engagieren sich für andere Menschen", begründete Matthias Brückmann, Vorstandsmitglied von MVV Energie, die Auswahl der Projekte. "Das Ehrenamt ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft, und die Bedeutung Ihrer Arbeit wollen wir mit unserem finanziellen Beitrag unterstreichen". MVV Energie stehe in einem gesellschaftlichen Zusammenhang und wolle der Verantwortung eines regional verankerten Unternehmens gerecht werden. "Die Menschen der Region sind uns wichtig, und der Sponsoringfonds ist ein Weg, wie wir unterstützend tätig werden können", erklärte Brückmann.

Nun hoffen wir auf einen baldigen Termin mit den Edinger Kälble, damit die Nutzung der gemeinsamen Außenfläche im Hof des ehemaligen Pfarrhauses festgelegt und die kindgerechte Neugestaltung unseres Außengeländes begonnen werden kann.

 

11.02.2010

 

Manuela I. im Vogelnest



Inzwischen ist es schon fast Tradition, dass die Regenten der Edinger Kälble zur Faschingszeit auch im Vogelnest vorbeischauen und helfen, die Kleinen auf die aufregende Saison einzustimmen. Auch in diesem Jahr freuen sich unsere Vögelchen über den Besuch der Edinger Faschingsprinzessin Manuela I. und versuchen, sich mit Verkleidung, Liedern und Bewirtung zünftig zu präsentieren. Mit großem Ahoi, Konfetti, viel Musik und Tanz wird auch dieser Tag in Erinnerung bleiben. Aber nicht nur die für die Kinder sehr aufregende Faschingszeit hält die Vogelnest-Eltern in Atem: die meisten sind inzwischen sehr gespannt auf die Ankündigungen von Gemeinde und Verein hinsichtlich der neuen Krippenbeiträge. Außerdem laufen voraussichtlich ganz bald (bei passender Witterung hoffentlich noch im Februar) weitere Sanierungsmaßnahmen am Haus an, die wahrscheinlich wieder die Geduld der Kinder und die Improvisationstalente von Erzieherinnen und Eltern herausfordern werden. Wir sehen den jeweiligen Ergebnissen mit gespannter Erwartung entgegen.

 

28.01.2010

 

Krippenthema



Auch in der zweiten Hälfte des Kindergartenjahres beschäftigen sich die Gruppen mit dem Thema: "Wir sind alle Kinder dieser Welt". Das Thema wurde bereits durch Bilderbücher und Lieder vielseitig behandelt und fließt auch ganz konkret in die Arbeit mit den Kindern ein. Im Morgenkreis wurde die Thematik wie folgt eingeführt: die Kinder lernen sich auf verschiedenen Arten zu begrüßen, dabei fließen natürlich die unterschiedlichen Muttersprachen der Kinder mit ein. Des Weiteren lernen die Kinder bis zehn auf einer anderen Sprache zu zählen. Neben dem Jahresthema stehen auch immer die jahreszeitlichen Themen auf dem Programm, so werden viele Winterlieder gesungen und sich bereits auf Fasching vorbereitet, z.B. mit folgenden Liedern: "Meine Tante aus Marokko" oder die "Weltraummaus". Gerne möchten wir an dieser Stelle die drei neuen Kinder und ihre Eltern im Vogelnest bergüßen und wünschen Ihnen viel Spaß.

 

21.01.2010

 

Ein gesundes und fröhliches Jahr 2010



Das ganze Vogelnest-Team und der Vorstand wünscht allen Vereinsmitgliedern, sowie allen Freunden und Bekannten ein erfolgreiches, gesundes und fröhliches Jahr. Das Vogelnest hat bereits seit dem 04. Januar wieder die Tore für die kleinen Vögelchen geöffnet und bietet mit den neuen Fenstern nun ein noch schöneres und wärmeres Nestchen für die Kleinen. Die Erzieherinnen hatten den ersten Plantag bereits bestritten und können nun, bestens vorbereitet und gut gewappnet mit der Förderung und Betreuung underer Kleinen, loslegen.

Reckitt Benckiser hilft Vogelnest
Kurz vor Weihnachten noch erhielt das Vogelnest weitere großartige Unterstützung: Erika Marpe vom Haushaltschemie-Unternehmen Reckitt Benckiser übergab in Mannheim an Katrin Appelt eine große Kiste mit nützlichen Dingen für die Kleinkinderbetreuung wie Wasserenthärter für die Vogelnest-Waschmaschine, Geschirrspülmaschinenmittel, Desinfektionsmittel und Fleckenentferner (siehe Foto). Wir sind dankbar und freuen uns außerordentlich über diese Spende sowie über das großzügige Angebot, Nachschub zu holen, sobald der Inhalt dieser Kiste aufgebraucht ist.

 

14.01.2010